Beltane

Beltane (oder für andere «Tanz in den Mai» oder «Walpurgisnacht»)

Ich habe mich dieses Jahr zu diesem besonderen Tag in den süssen Weiler Chressibuech in der Nähe von Hefenhofen (TG) begeben, um dort Beltane zu feiern. Aber was ist denn überhaupt Beltane?

Beltane ehrt das Leben. Es repräsentiert den Höhepunkt des Frühlings und den Beginn des Sommers. Die Energie der Erde ist am stärksten und aktivsten. Alles Leben ist voller Fruchtbarkeit und an diesem Punkt im Rad des Jahres ist das Potential zur Empfängnis extrem hoch. Reichhaltige Fruchtbarkeit auf allen Ebenen ist das zentrale Thema. Die Jungfrau Göttin hat ihre Fülle erreicht. Sie ist die Manifestation von Wachstum und Erneuerung, Flora, die Göttin des Frühlings, die Mai-Königin, die Mai-Braut. Der Junge Eichenkönig, als der Grüne Mann, verliebt sich in sie und gewinnt ihre Hand. Die Vereinigung wird vollzogen und die Mai-Königin wird schwanger. Zusammen sind die Mai-Königin und der Mai-König Symbole der Heiligen Ehe - der Vereinigung von Erde und Himmel. Ein brillanter Moment im Rad des Jahres, um Ideen, Hoffnungen und Träume zu manifestieren und in die Tat umzusetzen. Und natürlich um Spass zu haben .....

Beltane ist ein Feuerfest. Das Wort "Beltane" stammt vom keltischen Gott "Bel", was "der Helle" bedeutet und das gälische Wort "teine" was Feuer bedeutet. Traditionell wurden Feuer angezündet, um die Sonne zu ehren und um die Unterstützung von Bel und dem Licht der Sonne zu erhalten. Dies,  um die kommende Ernte zu fördern und die Gemeinschaft zu schützen. Es wurden alle Feuer in der Gemeinde gelöscht und ein besonderes Feuer wurde an diesem Tag entzündet. Menschen sprangen übers Feuer, um sich zu reinigen und Fruchtbarkeit zu erzeugen. Paare sprangen zusammen über das Feuer um sich gegenseitig zu verpfänden. Vieh und andere Tiere wurden durch den Rauch gegen Krankheiten geschützt und sollten fruchtbar werden.

Ich wurde also in nach Chressibuech zu einer lieben Freundin eingeladen, um mit ein paar Frauen Beltane zu feiern. Ich war sehr gespannt, da ich zwar für mich selber immer gefeiert habe, aber noch nie ausserhalb, im Kreise mit anderen Menschen.

Nach einem herzlichen Empfang und einer kleinen Vorstellungsrunde gab es Maibowle mit Waldmeister und Kräcker mit Bärlauch Butter und Gänseblümchen. Ich muss euch sagen ein fantastisches kulinarisches Erlebnis. Ich hatte vorher noch nie Gänseblümchen gegessen – ein Traum – versucht es mal!

Danach wanderten wir zu den Obstplantagen, wo schon ein grosses Feuer in einer Feuerschale brannte und ein herrlich gedeckter Tisch stand. Einen Moment standen wir um das Feuer, um richtig anzukommen und dann gab es Essen. wir wurden mit einer Gemüse Quiche aus Spinat und Brennnesseln bewirtet, dazu gab es Wasser oder Pfefferminztee. Meine liebe Freundin Claudia hatte alles selber gekocht und ich muss euch sagen, es war ein absoluter Hochgenuss. Während des Essen erhielten wir interessante und wertvolle Informationen über verschiedene Kräuter, wie z.B. Frauenmantel, Scharfgabe, Löwenzahn und Gundermann.

Gestärkt begannen wir uns nun für ein Manifestationsritual vorzubereiten. Dazu schrieben wir einen Wunsch oder ein Ziel auf einen Zettel und wickelten diesen um einige Sträucher getrockneten Frauenmantels und / oder Scharfgabe. Es sollte ein Wunsch oder ein Ziel sein, welches sich nun manifestieren durfte. Unter sanften Trommelklängen wurde dieser Strauch dann in das Feuer gegeben, um fruchtbar zu werden. Für mich war das ein absolut bewegender Moment. Die Energie um uns und mit uns war stark zu spüren und ich hatte höchste Freude.

Zum Abschluss des Abends sassen wir noch zusammen und berichteten wie es uns ergangen ist, dazu gab es noch ein wundervolles Dessert aus Vanilliequark mit Erdbeeren, übergossen mit Löwenzahnhonig.

Es war ein wirklich gelungenes und wundervolles Fest im Kreise von lieben Menschen und ich danke Claudia für diesen magischen Abend!

Claudia wird zukünftig Kräuterseminare, Jahreskreisfeste und Weiteres anbieten. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Fotos von dem wundervoll gedeckten Tisch inmitten der Obstplantage und des Feuers findet ihr auf meiner Facebook Seite.